LaFieri

aufwendige Shibori – Filztasche

Ich habe mir vorgenommen mein Wissen aus dem Shiborikurs von Annemie Koenen noch einmal aufzufrischen. Ich finde die Shiboritechnik schon von Beginn  an sehr faszinierend. Man kann sie vielseitig einsetzen und mit ihr die verschiedensten Effekte erzielen. Leider ist diese Technik auch sehr zeitaufwendig. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, lediglich eine kleine Handtasche mit einer Klappe als echten Hingucker zu filzen .

Vorbereitung Shibori Filztasche

Nach kurzen Überlegungen wie die Tasche aussehen und wie groß sie werden soll,habe ich mit dem Stück Shiborifilz angefangen. Da ich am Ende unterschiedliche Außen- und Innenseiten haben wollte,fiel die Wahl auf Nunofilz. Unten lag ein Stück Pongeseide und im Zickzack fein ausgelegte Merinowolle, dem folgte eine dünne Lage Tussahseide.

Wenn man den Filz für diese Technik noch weiterverwenden möchte, ist es sehr wichtig darauf zu achten, dass es lediglich ein Vorfilz wird. Denn sollte es zu stark gefilzt sein kann es leicht passieren, dass nach dem nähen nichts mehr zusammenfilzt. Nach dem  anfertigen des Vorfilzes beginnt die eigentliche Arbeit. Dünne Streifen Dämmfolie(heißt das so? ich vergesse ständig den Namen dafür) werden großzügig in den Vorfilz eingenäht. Die Großzügigkeit ist hier besonders wichtig, da die Wolle später Platz zum schrumpfen braucht.

Leider habe ich wieder einmal vergessen mehr Bilder von meinen einzelnen Schritten zu machen.

Vorfilz Tasche Shibori

Am zweiten Abend beschäftigte ich mit der Tasche. Auch hier filzte ich nur soweit, bis ich sicher stellen konnte, dass der Filz zusammenhält.

Handtaschen Vorfilz Shibori

Sobald beide Vorfilze fertig waren, wurden sie sorgfältig und mit kleinen Stichen zusammen genäht. Danach hieß es endlich wieder filzen. Bei dieser Technik ist es wichtig darauf zu achten, dass man die Bereiche, in denen die Folie eingenäht wurde, besonders ausgiebig bearbeitet und auch darauf achtet sie immer wieder leicht auseinander zu ziehen, sonst filzt es von innen zusammen. Sobald alles fertig gewalkt ist, heißt es zur Schere greifen um die Stellen mit der Folie aufzuschneiden. Ja, ich schneide an Filz herum 😉

Shiborifilztasche

Und so sieht dann, nach drei Abenden Arbeit und einiger schmerzhafter Stiche im Finger, das Ergebnis aus.

© 2017-LaFieri

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen. Ausblenden